Krieg ächten – Frieden schaffen

19. März 2014

6. Internationaler Bodensee-Friedensweg am Ostermontag, 21. April

Start ist um 13 Uhr an der Westseite des Lindauer Hafens.

Rund 70 Organisationen aus dem Bodenseeraum laden zum diesjährigen Friedensweg am Ostermontag nach Lindau ein. Vier Stationen mit kurzen Beiträgen rund um den diesjährigen Schwerpunkt stehen auf dem Programm.

Der Friedensweg knüpft an die Internationalen Bodensee-Ostermärsche an, deren erster 1988 nach Bregenz führte, später nach Konstanz, Lindau, Arbon, Rorschach. Nach einigen Jahren Pause wurde die Idee 2009 mit dem „Bodensee-Friedensweg“ wieder aufgegriffen.
Geschichtsträchtiger Insel-Rundgang
Ein Stationenweg führt zu geschichtsträchtigen Orten der Insel: Luitpoldkaserne – Peterskirche – Altes Rathaus – mit kurzen Ansprachen von Dietmar Stoller (Pax Christi Lindau), Hermann Dorfmüller (ehem. Stadtrat), Marigret Brass-Kästl (Stadtheimatpflegerin) und Uwe Peschka (Bunte Liste). Die Schlussveranstaltung findet um 15:15 Uhr in der Inselhalle statt. Arne Engeli, Politologe und in der Friedensarbeit engagiert, Rorschach, spricht zu „Gerechtigkeit schafft Frieden.“ Das Toggenburger Klang-Trio mit Peter Roth musiziert und singt Friedenslieder. Der Friedensweg steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters von Lindau.